nox LAN unter Corona - geht das und wollen wir das?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      nox LAN unter Corona - geht das und wollen wir das?

      Moin ihr Lieben,

      nicht nur die LAN 31 im März fiel Covid 19 zum Opfer, auch so ziemlich alle weiteren Veranstaltungen vom nox selbst, wie auch die auf die wir als Larper gehen wollten. Auch wenn die Zahlen allgemein wieder steigen und die Grippezeit sich auch schon am Horizont zeigt, so will ich doch langsam mal abklopfen, was möglich denn möglich wäre. Dazu zählen natürlich die behördlichen Bestimmungen, die Bestimmungen und Beschränkungen von Locations und auch die große Vorsicht, auf keinen Fall zur Verbreitung beizutragen.

      Kurz vorweg:
      - wer mich kennt, der weiß ich liebe Regeln. Ich bin also nicht bereit, beim Thema Hygiene- und Abstandsregeln groß rumzudiskutieren (außerdem bin ich Risikogruppe).
      - mit Olli würde ich zusammen ziemlich genau vorarbeiten, wie was gemacht wird, damit wir auf der für den nox, dessen Vorstand und den Teilnehmern sichersten Seite sind und es einfach nur ein gutes Treffen wird.
      - die Teilnehmerzahl wäre auf jeden Fall begrenzt (denn schon die Locations haben da Obergrenzen gesetzt), so dass es wirklich eine LAN-Party wäre, ohne die 'Mädels/Larper' dabei.

      Und jetzt eine Reihe von Fragen, auf die ich von euch gerne Antworten hätte:
      - eine LAN mit AHA (Abstand - Hygiene - Alltagsmaske), ist das ok?
      - eine LAN ohne Näherinnen, Mittelaltertanz und kichernde Mädels, machbar?
      - eine LAN mit eventuell gebuchter Vollverpflegung (also nicht von Silvana gekocht, wir würden aber mit der Küche gucken, dass wir bei LAN-Kost bleiben), in Ordnung?
      - die Kosten müßten wir dann noch mal genauer kalkulieren, denn Selbstversorgen kostet halt weniger, als Vollverpflegung, ist das zahlbar?

      Jede Meinung und Info interessiert, denn nur so wissen wir, ob und wie wir planen können oder sollen.

      Vielen Dank fürs Mitmachen

      Tante Edit fügt an: ich gucke natürlich auch danach, dass draußen Möglichkeit zum Sitzen ist, also im Freien mit .. nennen wir es 'Teilabstand' (dazu hab ich die Vorschriften ausnahmeweise mal nicht im Kopf) Kann natürlich noch immer Sch...wetter sein.
      Nicht vergessen: Probleme sind Lösungen in Arbeitskleidung!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Arowa“ ()

      Eine LAN mit AHA geht bestimmt, aber ob es so viel Spaß macht? Ich weiß nicht...
      Alleine den Platz den man benötigt, um die PCs aufzubauen und dann muss man auch noch auf Abstand aneinander vorbei gehen, geht das überhaupt vom Platzangebot?

      Ohne Näherinnen und co, wird es ruhiger (vielleicht), aber dann fehlt auch irgendwie was. Ob es dann überhaupt noch finanziell interessant ist? Es soll ja auch keiner drauf zahlen am Ende.

      Essen wäre bestimmt in Ordnung, wenn uns der Grillabend nicht genommen wird. Der ist doch mein sehr wichtiger Bestandteil, finde ich.

      Bei den Kosten bin ich natürlich bereit, auch etwas mehr für ein geiles Wochenende zu zahlen. Aber dieses AHA. wird viel der gemütlichen Zeit kaputt machen. Außerdem ist das voll in der Erkältungszeit, dass dürfte zusätzliche Probleme mitbringen.

      Gruß,
      Carsten
      Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
      Ich habe richtig Lust auf die Nox, aber ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob die Hygienevorschriften - die auf jeden Fall sein müssen - uns nicht den Spaß vermiesen. Bislang war die Nox ein erfrischender Mix, der nun ziemlich eingedampft werden müsste. Hinzu kommt in meinen Augen eine gewisse Planungsunsicherheit wegen der steigenden Fallzahlen. Ich habe noch keine abschließende Entscheidung gefällt, habe aber Skrupel zu Planungen zu animieren, die sehr auswändig sind, dann aber nicht durchgeführt werden können.

      Moin
      Meine kurze Meinung: Nicht machbar.
      Dann müßte man 24/7 hinterher sein das jeder Abstand hält... sowohl im Gamer bereich.. Klo.. Dusche.. Schlafraum.
      Das wird sicherlich mit der Zeit nervig und dann ist die Stimmung dahin. Dann lieber ganz oder gar nicht.



      Und jetzt eine Reihe von Fragen, auf die ich von euch gerne Antworten hätte:
      - eine LAN mit AHA (Abstand - Hygiene - Alltagsmaske), ist das ok? - - - - Schwer umsetzbar
      - eine LAN ohne Näherinnen, Mittelaltertanz und kichernde Mädels, machbar? ---- Machbar, nur weniger Leute = mehr kosten
      - eine LAN mit eventuell gebuchter Vollverpflegung (also nicht von Silvana gekocht, wir würden aber mit der Küche gucken, dass wir bei LAN-Kost bleiben), in Ordnung? -----
      - die Kosten müßten wir dann noch mal genauer kalkulieren, denn Selbstversorgen kostet halt weniger, als Vollverpflegung, ist das zahlbar?----- Vollverpflegung ist bestimmt machbar. Nur ob das dann nicht
      wirklich den Kostenrahmen sprengen wird ist fraglich.

      Solange die Fallzahlen wieder Steigen und wir alle mehr oder weniger Quer aus DE kommen, halte ich das Risiko für eine Lan zu hoch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schleudrio“ ()

      Ich schätze alle Nox-Leute so ein, dass sie Covid19 nicht als "nur 'ne Grippe" verharmlosen und wir darüber nicht diskutieren müssen, dass wir geänderte Regeln und Verhaltensweisen an den Tag legen müssen. Aber auch, wenn wir vernünftig sind, kann z.B. ich nicht garantieren, dass meine Kinder nicht die Seuche aus der Schule anschleppen. Wie wir also die ganzen Abstands-, Hygiene- und sonstige Regeln umsetzen wollen, sodass alle a) ein gutes Gefühl haben und b) die Veranstaltung rechtlich sauber ist, weiß ich wirklich nicht, vor allem vor dem Hintergrund, dass das alles geplant und vorfinanziert werden muss, inkl. Ausfallrisiko.

      Ich halte es daher - so leid mir das auch tut - für unrealistisch, die Nox im Herbst zu starten. Ich lasse mich aber natürlich gerne vom Gegenteil überzeugen und wäre auch zu einem höheren Beitrag bereit, um die reduzierte Teilnehmerzahl zu kompensieren.

      zu den Fragen:
      a) machbar, aber riesiger Aufwand und spaßreduziert
      b) machbar, aber spaßreduziert (aber auch lärmreduziert, höhö *duckundwech*)
      c) und d) Radio Eriwan sagt "im Prinzip ja, aber es kommt drauf an"
      --
      "Halt das mal eben."
      So sehr ich auch gerne das Gegenteil behaupten möchte ("nur" ne Grippe, stellt euch nicht so an..., etc.), herrscht auch bei mir/uns die Vernunft vor.

      Ich halte eine LAN unter Covid 19/AHA Bedingungen für nicht machbar bzw. nicht sinnvoll bzw. nicht spaßig genug, um es zu rechtfertigen sie stattfinden zu lassen.
      Nicht falsch verstehen, ich würde euch alle lieber heute als morgen wiedersehen, aber mit den ganzen Vorschriften macht es erstens keinen Spaß und wird kompliziert. Zweitens wie meine Vorredner schon sagten, wir kommen mehr oder weniger aus ganz DE und keiner kann 100% sagen, das er "Covid 19 negativ" ist, wenn er bei der LAN ankommt. Muss wirklich nicht sein, das wir im schlimmsten Fall zur Verbreitung beitragen.

      Ein weiterer Punkt ist der, das ich der Meinung bin, das die NOX mittlerweile nicht nur "die LAN" ist und die "Mädels" (Larper und Näherinnen) ein zumindest für mich nicht mehr wegzudenkender Bestandteil der NOX sind.
      Das sage ich nicht nur, weil ich mit einer liiert bin ;), sondern weil für mich das Spielen auf der NOX an sich sehr weit in den Hintergrund gewandert ist und ich mich einfach nur immer darauf freue euch alle zu sehen.

      Insofern, eine "only LAN" ist für mich keine NOX.

      Lasst uns dieses Jahr einfach im NOX-Kalender streichen und (hoffentlich) nächstes Jahr nahtlos weitermachen, als ob es 2020 nicht gab...

      MfG D.

      Battle Buddy Referral Code for Ring of Elysium: 9WZXA23C19Z



      Oderint Dum Metuant - Sollen sie hassen, solange sie fürchten
      Wenn ich mir das durchlese, dann komme ich zu dem Ergebniss:

      Eine nox-LAN während Corona wäre möglich, aber sinnlos.

      (eben weil es keine nox-LAN wäre)

      Danke für eure Einschätzungen, ich hoffe, wir können nächstes Jahr irgendwann wieder beginnen (vielleicht eher im Sommer? Nach Pfingsten oder so?)
      Nicht vergessen: Probleme sind Lösungen in Arbeitskleidung!
      Moin,

      kurzgwesagt: nein.

      Es wäre ein riesiger Aufwand, die Nox so zu gestalten, wie es vorgeschrieben ist. Vom Kostenfaktor mal ganz abgesehen. Und eine Lan ohne "Körperkontakt" kann ich mir auch nicht vorstellen, das geht bei der Begrüßung ja schon los. Also werden wir wohl oder übel warten, bis sich die Lage sehr entspannt hat, dmit wir uns im großen Kreis wieder sehen werden.

      Liebe Grüße, Oliver.
      Es ist bereits alles gesagt worden. Wenngleich ich im Herbst ohnehin nicht hätte kommen können, sehe ich ebenfalls keine sinnvolle Möglichkeit die von uns gewohnte Nox mit den erforderlichen Hygienemaßnahmen zu vereinbaren.
      Warten wir einfach bis zum Frühjahr 2021 ab und hoffen, dass zeitnah ein Impfstoff gefunden wird.
      Katzen würden Whisky saufen.
      Habe vor ein paar Tagen eine Email aus Siedenholz bekommen, die zitiere ich euch hier einfach mal, damit ihr einen Eindruck habt, wie das momentan mit Locations aussieht und wie die auch zu kämpfen haben.


      Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Freizeitgruppen,

      nach vielen Telefonaten und E-Mailbezogenem Austausch mit Ihnen und dem Hoffen auf Lockerung der aktuellen Bedingungen, damit Ihre langeplanten Veranstaltungen stattfinden können, wird nun vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung leider auf eine strenge Auslegung der niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus im Landkreis bestanden.
      Die bedeutet, dass
      • Freizeitgruppen im öffentlichen Raum und im Rahmen von Feiern und Treffen in dafür außerhalb der Wohnung zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten nur 10 Personen umfassen dürfen.
      • Einzige Ausnahmen bestehen, wenn sich die Gruppe:
      1. ausschließlich aus Angehörigen nach §11 (1) Nr. 1 StGB (1) zusammensetzt. Dies entspricht Verwandten und Verschwägerten gerader Linie, der Ehegatte, der Lebenspartner, der Verlobte, Geschwister, Ehegatten oder Lebenspartner der Geschwister, Geschwister der Ehegatten oder Lebenspartner sowie Pflegeeltern und Pflegekinder
      2. aus Personen aus max. 2 Haushalten zusammensetzt.
      3. aus einer Hochzeits- oder Taufgesellschaft, oder einer Veranstaltung mit anderem religiösen Hintergrund zusammensetzt.
      • Jugendgruppen bis 50 Teilnehmer dürfen kommen, müssen keine Abstandsbeschränkungen einhalten (Jugendgruppe = ab 70% minderjährige Teilnehmer), wenn eine Teilnehmerliste mit vollständigen Kontaktdaten vorliegt.

      Das diese Vorgaben widersprüchlich sind sehe ich, jedoch kann ich mich nicht über diese Vorgaben hinwegsetzen. Die Verordnung hat unter Vorbehalt der Gültigkeit der VO bis 31.08. und im Wesentlichen auch darüber hinaus bestand.

      Was ergibt sich hieraus für Sie:
      • Die Stornierung für das Haus bleibt nach wie vor kostenbefreit.
      • Bei Anreise mit 10 Personen werden natürlich auch nur diese berechnet.
      • Bei Anreise muss von jedem Teilnehmenden eine Unbedenklichkeitserklärung vorliegen (siehe anbei).
      Es tut mir leid, dass ich Ihnen keine erfreulichen Informationen übermitteln kann.
      Sollten sich Änderungen in der niedersächsischen Verordnung ergeben und somit auch eine Erleichterung der Beherbergung in unserem Haus, werde ich Sie unmittelbar über den Sachstand in Kenntnis setzen.
      Bei Rückfragen melden Sie sich gerne bei mir.

      Bis dahin bleiben Sie gesund und munter.

      Nicht vergessen: Probleme sind Lösungen in Arbeitskleidung!
      Stehen eigentlich schon Termine für das nächste Jahr? So in der Hoffnung, dass es im nächsten Jahr wieder möglich ist ...

      Würde das gerne in meine Urlaubsplanung einarbeiten. Dank Corona sind da doch einige Tage über geblieben von diesem Jahr.
      Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
      Bislang noch nicht. Ich schwanke auch, ob ich überhaupt versuchen soll eine LAN im Frühjahr anzusetzen, das ist für mein Gefühl zu früh (so Wetter usw.). Momentan tendiere ich mehr zu einer im Mai/Juni oder so, aber das sind alles ungelegte Eier bisher, leider.
      Nicht vergessen: Probleme sind Lösungen in Arbeitskleidung!
      Darum peile ich eigentlich mehr den Sommer an, in der Hoffnung, dass bis dahin eine Impfung oder irgendwas raus ist, dass die Auflagen der Häuser wieder gesenkt werden. Im Frühjahr werden noch mal die normalen Grippefälle (und andere Erkältungskrankheiten) explodieren, weil z.B. bei all den Leuten, die sich jetzt schon gegen Grippe impfen lassen, der Schutz nachlässt. Spätestens, wenn wieder alle in den Skiurlaub wollen ... *seufz*

      Ich muss mir da mal ein Wochenende Zeit nehmen und ein großes Kalenderblatt von 2021 und nächstes Jahr anplanen im besten und im schlechtesten Fall.
      Nicht vergessen: Probleme sind Lösungen in Arbeitskleidung!